Visit – Observe – Make!

Der Vormittag unseres ersten Maker Faire Tages ist nun vorbei und was für ein grandioser Auftakt!

dsc_0022

Schon morgens sammeln sich die Bastelbegeisterten vor der Maker Faire um hereinzukommen. Trotz der Mengen an Menschen verläuft das völlig problemlos. Gleich am Eingang haben wir uns erst mal einen sehr leckeren Kaffee gegönnt und haben einen ersten lockeren Rundgang gemacht.

Ja, gut, wir haben an fast jedem Stand gestanden und uns die Projekte von kreativen kleinen Gruppen bis hin zu Unternehmen wie Festo angeschaut. Alles blinkt, leuchtet, bewegt sich oder sieht einfach nur fabelhaft aus. Das Beste an allem ist: lass dich inspirieren und versuch es selber! An den meisten Ständen gibt es gleich Bastelsets oder auch die Anleitungen zu kaufen oder mitzunehmen. Selbst wenn man noch nicht so gut konstruieren, entwicklen oder programmieren kann, ist das überhaupt kein Hindernis. Hier gibt es detaillierte Anleitungen (sogar ganze Bücher) und auch Workshops in denen man gemeinsam spielerisch alles erlernen kann, was einen so interessiert. Die Aussteller begeistern nach aller Form der Kunst, Musik und Robotik ihre Besucher. Gerade Robotik ist immer wieder ein gelungener Hingucker.

Wir konnten uns natürlich auch nicht zurückhalten und haben uns bei pimoroni mit einem Raspberry Zero, einem LED-Textil-Set, einem Unicorn Hat und Zubehör ausgestattet. Auch bei uns wird dann das große Basteln weitergehen.

Nach einem etwa einstündigen Presserundgang haben wir die Ausstellung Wave von einem dänischen Initiator und auch die Messehallen der Maker Faire kennengelernt. Philip Stefan hat uns einen sehr sympathischen Einblick in die Maker Szene gegeben und Hintergründe, ein bisschen was Historisches und Trends erzählt. Es hat wahnsinnig Spaß gemacht mit ihm die Hallen zu erkunden und meinetwegen hätte es auch länger als eine Stunde dauern können.

dsc_0059

dsc_0046

dsc_0039

dsc_0028

dsc_0026

Jetzt machen wir erst mal eine kleine Blogger-/Mittagspause und gleich danach geht es weiter mit einem Vortrag über i.materialise und einem Workshop, um selbst einen Miniroboter zu basteln.

dsc_0061

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.