fabberhouse

fabberhouse ist ein Anbieter, um Eigenkonstruktionen günstig privat drucken zu lassen. Sehr angenehm hier ist, dass einem die Ingenieursleistung wie bei anderen Anbietern nicht aufgedrückt wird, sondern man eigenverantwortlich die Konstruktionen als 3D Druck bestellen kann. Schlimmstenfalls bekommt man also etwas geliefert, das vielleicht nicht ganz den eigenen Vorstellungen entspricht oder kaputt geht, weil man wichtige Konstruktionhinweise nicht beachtet hat. Dafür bezahlt man für den Druck wesentlich weniger. Ich habe bei einigen Unternehmen angefragt, die 3D Drucke auch für den Privatgebrauch anbieten, dort wurde eine Bestellpauschale von 120€ bis 140€ veranschlagt, zusätzlich wären Material und Versand auf mich zugekommen. Bei fabberhouse kann man kleinere Gegenstände (Schlüsselanhänger) für ca 10€ bestellen. Da lohnt es sich eher einfach mal einen Versuch zu wagen und zur Not nachzubessern. Konstruktionshinweise werden auf der Homepage von fabberhouse gegeben, wenn man sich anmeldet, und bei Fragen kann man auch Kontakt aufnehmen. Ganz allein steht man also nicht da.

Der Upload der erforderlichen Datei erfolgt in .CMB. Das ist das Format, das bei der Simulation des Druckprozesses in der Druckersoftware herauskommt. Im Konstruktionsprogramm muss vorher eine .STL Datei erstellt werden, um diese in die Druckersoftware zu laden.

fabberhouse bietet zwei verschiedene Drucker an, auf denen eigene Konstruktionen gedruckt werden können:

HP Designjet Color 3D: Der Bauraum für 3D Objekte beträgt 203mm x 203mm x 152mm (Breite x Tiefe x Höhe). Die Schichtdicke, mit der gedruckt wird beträgt 0,254mm oder verstellbar auf 0,33mm, es können jedoch Abweichungen von +/- 0,04mm auftreten, weswegen bei zu trennenden Gegenständen auf ein Mindestabstand von 0,3mm geachtet werden sollte. Die Druckersoftware ist hier erhältlich zum Download. In der Software kann angegeben werden, welche Schichtdicke genommen werden soll. Bisher habe ich 0,254mm angegeben, da die Auflösung der Details dann im Druck größer ist.

Der Dimension SST 1200Series hat einen etwas größeren Bauraum von 254mm x 254mm x 305mm (Breite x Tiefe x Höhe). Auch hier ist die Schichtbreite, mit der gedruckt wird, 0,254mm oder einstellbar 0,33mm. Die Druckersoftware heißt CatalystEX.

Farblich ist grundsätzlich im 3D Druck viel möglich, allerdings wird bei fabberhouse normalerweise in der Farbe Elfenbein gedruckt, die nicht jedem gefällt. Da es ja möglich ist, in verschiedenen Farben zu drucken, gibt es einen Farbkalender, um möglichst wirtschaftlich und günstig zu bleiben. In diesem sind folgende Farben enthalten: elfenbein, weiß, neongelb, orange, rot, blau, olivgrün, grau und schwarz. Mehrere Farben in ein Objekt zu drucken oder in einem Arbeitsgang mehrere Farben in eine Konstruktion zu drucken wird nicht angeboten. Alle Objekte werden also einfarbig.

Beide Drucker arbeiten mit dem FDM Verfahren (Fused Deposition Modelling), bei dem ein Heizelement einen Kunststoff erhitzt und schichtweise aufträgt. Durch einen Extruder wird ein Faden erzeugt, der der Form der Konstruktion „nachgeht“ und aufgetragen wird. Die Komplexität der Teile ist begrenzt durch die Schichten und das benötigte Stützmaterial (geschlossene Hohlkörper sind hier nicht möglich) und die Oberflächengüte ist eher rauh, weswegen die Teile bei Belastung durch die Kerbwirkung der Oberfläche schneller brechen.

Die Anfrage bei fabberhouse ist sehr schnell und einfach: die Datei wird hochgeladen und nach Abschluss des Uploads wird sofort die Menge des benötigten Baumaterials und Stützmaterials in cm³ angegeben mit einem Preis für Druck und Material. Anschließend kann ausgewählt werden, ob das Stützmaterial entfernt werden soll für zusätzliche 4,90€ (kann ich nur empfehlen) und die Versandkosten von 4,90€, versichtert 8,40€ oder bei Selbstabholung natürlich kostenfrei.

Auch die Bestellung läuft einfach und durch den Countdown auf der Hauptseite kann eingeschätzt werden, ab wann die eigene Bestellung im Drucker ist. Anhand der Nachverfolgung der Bestellung durch bestimmte Icons (Warteschlange, Drucker, Abfertigung, Versand…) kann jeder Schritt in der eigenen Anmeldemaske verfolgt werden. Die Verpackung ist sehr ordentlich, damit während des Versandes nichts kaputt geht und auch mit dem Druck war ich sehr zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.