Kategorie-Archiv: Wolfsburg und Umgebung

Palaeon

Da wohnen wir ein Leben lang in der Region und schaffen es nicht einmal in den vielen Jahren das Paläon zu besuchen. Kaum arbeite ich in Stuttgart, gibt es einen Wochenendausflug zum Paläon in Schöningen. :)

Vor ein paar Wochen sind Marc und ich spontan zur Ausgrabungsstätte im Braunkohletagebau gefahren. Wir haben uns sowohl das Museum als auch die Ausgrabung angeschaut.
Es ist echt spannend was so alles in der Region aus vergangenen Zeiten gefunden wurde. Nicht nur die mittlerweile berühmten Speere gehören dazu, sondern sogar auch Säbelzahntiger. Bei einer Führung durch die Ausgrabungsstelle haben wir nicht nur die Funde, sondern auch die verwendeten Methoden und vieles Drumherum kennengelernt.

Leider ist zwar das Fotografieren überall erlaubt, jedoch nicht das Veröffentlichen der Fotos. Das versehentliche Veröffentlichen wissenschaftlicher Errungenschaften durch einen Laien wie mich wäre zu gefährlich… Fotos könnt ihr auf der Webseite des Paläons betrachten.

Das Paläon:

Stars and trees and polar tour

Eine Polarlichter-Tour will vorbereitet sein. Da ich bisher immer mit meinem Zoom-Objektiv (Nikkor 18-105mm) bei einer Lichtstärke von f/3.5-5.6 fotografiert habe, wollte ich für das Einfangen von Polarlichter gern etwas Lichtstärkeres haben.

Da Marc ein lichtstärkeres Objektiv noch rumfliegen hat und mittlerweile selbst mit einer Fuji X-T10 fotografiert, durfte ich seins ausleihen. :)

DSC_0017-2

DSC_0020-2

DSC_0052

DSC_0078

DSC_0083

Dazu habe ich sowohl Media Markt und Saturn unsicher gemacht, als auch online alles durchforstet. Polarlichter und Landschaft sind bei einem zu kleinen Blickwinkel nicht schön darzustellen, deswegen sollte das Objektiv möglichst weitwinklig sein.

Am liebsten hätte ich das Nikkor 14mm f/1.4 gehabt, aber Leute, ist das teuer! Dann hätte ich mir Norwegen nicht mehr leisten können :D Also bin ich von Nikkor weg und habe bei Walimex, Samyang, Tokina, Sigma und Konsortien geschaut. Tamron hat leider keine weitwinkligen, lichtstarken Objektive. Nach durchforsten aller Rezensionen und Preis-/Leistungsverhältnis ist es schließlich das Walimex Pro 14mm f/2.0 geworden.

DSC_0033

DSC_0021

Das Objektiv hat keinen Autofokus. Das war für mich gerade nachts ein großes Problem, da es auch keine Hilfen gab scharfe Kanten auszumachen. Fast ohne Kontrast ein Bild manuell scharf zu stellen schien mir fast unmöglich. Dementsprechend habe ich unfassbar viel ausprobiert und von 50 Fotos ist eins einigermaßen scharf geworden. Da mich das sehr angenervt hat, ging das Objektiv auch wieder zurück. Das nächste Mal gebe ich doch etwas mehr aus und bekomme auch schönere Bilder raus :)

Schneegestöber

Wir waren heute bei den Lübbensteinen bei Helmstedt und haben etwas im Schnee rumprobiert und gespielt ;)

Ich habe bei meiner Nikon D5100 das Nikkor 18-105mm drauf gehabt. Wir waren bereits einige Male im Schnee fotografieren und mich haben die starken Blau-Töne etwas genervt. Immer schwarz-weiß ist auch nicht so schön, deswegen habe ich dieses Mal noch einen FLD Filter draufgehabt. Ich weiß, der wird üblicherweise im Innenraum verwendet, um trotz unnatürlicher Beleuchtung natürliche Farben hinzubekommen, bei den starken Reflektionen im Schnee hat man aber auch einen ganz witzigen Effekt:

DSC_0792

DSC_0797

DSC_0817

DSC_0836

DSC_0844

DSC_0856

DSC_0786